Naturtag Mai 2021

Trotz regnerischen Wetter machten wir uns auf den Weg zu einer nahegelegenen Wiese. Dort konnten die Kinder mit unserer Naturparkrangerin die einheimischen Kräuter entdecken und erkunden. Die Kinder hatten die Möglichkeit, Schnecken und Regenwürmer genauer zu betrachten und deren Lebensraum kennen zu lernen. Auch das springen über Wasserpfützen war für die Kinder ein tolles Erlebnis. Im Kinderhaus gab es dann zum Abschluss noch einen selbst zubereiteten Quark aus den gesammelten Kräutern.

Aufstellen des Maibaums

Das Kinderhaus St. Martin gestaltete ihren eigenen Maibaum und beteiligte sich somit an der Maibaumaktion der Gemeinde Luhe- Wildenau. Das Logo des Kinderhauses, das Wappen der Gemeinde, die Pfarrkirche St. Martin und das Logo des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald zieren den Baum. Die Kinder bewunderten ihren selbst verzierten Baum, der vor dem Kinderhaus seinen Platz gefunden hat.

 

Nikolausfeier 2020

Der Nikolausbesuch fand dieses Jahr im Freien statt und wurde von den Kindern gestaltet: Neben Gedichten und Fingerspielen, sangen die Kinder dem Nikolaus auch Weihnachtslieder vor. Jedes Kind bekam ein kleines Geschenk.
Zum Abschluss gab es gruppenintern Punsch und Lebkuchen im Kinderhaus.

 

Aktion Nistkästen

Als Naturparkkindergarten haben wir die Aktion "Nistkästen" der Gemeinde Luhe unterstützt.

Passend dazu hat jede Gruppe ein Vogelhäuschen gestaltet, die uns von der Gemeinde bereitgestellt wurden. 

Hierfür nochmals ein herzliches Dankeschön. 

Die Kinder hatten bei der Gestaltung viel Freude und sind schon darauf gespannt, ihre Vogelhäuschen in Luhe zu entdecken.

Naturtag:

Wir besuchen die Gänse

Passend zur Martinswoche durften die Kinder des Kinderhauses die Gänse eines nahegelegenden Hofes in Luhe besuchen. Schon die Wanderung dorthin war eine schöne Erfahrung: die Herbstluft spüren, das Rauschen des Wassers lauschen, die letzten bunten Blätter beim Runterfallen beobachten und den Nebel bewundern, der über den Feldern und Wiesen lag.
Am Hof angekommen, zeigte uns Herr Käs die Gänse, die im Garten gerade gefüttert wurden. Auch die Tauben des Hofes konnten die Kinder beim raus und Reinfliegen beobachten. Sogar ein Taubenjunges durften die Kinder von Nahem sehen. Mit Gänsefedern, die wir aufsammelten, machten wir uns auf den Nachhauseweg.
Zum Abschluss suchten wir uns ein schönes Plätzchen und machten gemeinsam Brotzeit im Freien, was für die Kinder ein schönes und abwechslungsreiches Erlebnis war.